Gründe & Gründer

Von Gründen und Gründern

Erfahren Sie, was uns bewegt hat, Pfefferkontor zu gründen.

Uns Pfefferkontor-Gründer - Arnt von Bodelschwingh und Olga Taranczewski - einen zwei wesentliche Passionen: Die Liebe zum kulinarischen Genuss und das Interesse an Sozialer Ökonomie. Länger schon hatten wir miteinander über ein Geschäftsmodell nachgedacht, in dem möglichst die gesamte Wertschöpfungskette unseren Ansprüchen nach ökologischer Nachhaltigkeit und fairen Handels-beziehungen gerecht wird, ohne dabei die Qualität zu vernachlässigen. Von der Produkt-Herstellung über die Verpackung bis hin zum Vertrieb sollte mit den jeweiligen Parteien nicht nur keine Ausbeutung, sondern im Gegenteil ein partnerschaftliches Miteinander herrschen. Allein, welches Produkt dafür geeignet sei, blieb eine Frage, bis Arnt wieder einmal der Pfeffer ausging. Da dieser in seinem Haushalt überdurchschnittlich gebräuchlich war, suchte er nach hochwertigem Pfeffer in größeren Gebinden – und wurde einfach nicht fündig. Dass ich, Olga, gerade Salman Rushdies wunderbaren Roman „Des Mauren letzter Seufzer“ las, als Arnt mir antrug, gemeinsam einen Pfefferhandel zu eröffnen, besiegelte die Angelegenheit. Darin geht es nämlich um eine Dynastie von Gewürz-Händlern in Süd-Indien, woher der Pfeffer ursprünglich kommt und auch das Pfefferkontor ihn heute teilweise bezieht.
So gründeten wir 2006 das Pfefferkontor. Das Ziel: Ausgesucht guten Pfeffer für Feinschmecker in größeren Abnahmemengen anzubieten. Hinzugekommen sind inzwischen weitere Produkte, immer in gewohnt hochwertiger Qualität, von Feinschmeckern für Feinschmecker eben.
Von Berlin aus machen wir Ihnen hoffentlich noch lange das Leben schmackhaft mit unseren Produkten. Wir freuen uns über jede Rückmeldung oder Anregung dazu von Ihnen.

Ihr A(rnt) und O(lga) vom Pfefferkontor